Besseres Ranking dank WordPress Webdesign

WordPress ist weltweit das beliebteste Content Management System, und das nicht ohne Grund. Neben den vielen professionellen Designs und den enormen Erweiterungsmöglichkeiten, ist Webdesign mit dem CMS auch in Sachen SEO ganz vorne mit dabei. In diesem Artikel erfahrt Ihr warum man mit einer WordPress Webseite schneller und einfacher ein besseres Ranking bei Google erreicht und welche Vorteile das System gegenüber der Konkurrenz noch hat.

Klassisches Webdesign ist out. Webseiten die ohne ein CMS laufen, können nur durch direkte Eingriffe im Code bearbeitet werden und machen es den Kunden so gut wie unmöglich selbst Inhalte einzustellen und zu pflegen. Auch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung sind Systeme wie WordPress weit voraus.

Plugins für einfacheres SEO

seo-mit-wordpress-plugins

Um erfolgreich Suchmaschinenoptimierung zu betreiben muss man die richtigen Signale an die entsprechende Suchmaschine aussenden. Dazu gehören Informationen wie Alt-Tags, Keywords und Meta-Tags, die je nach Seite und Ziel unterschiedlich gewählt werden müssen.

In WordPress wird man dabei von einer Vielzahl verschiedener Plugins unterstützt. Je nach Bedürfnis kann man sich für umfangreichere oder einfachere SEO-Plugins entscheiden. Einmal installiert, kann man anschließend jede Seite und jeden Beitrag individuell optimieren und die Ergebnisse auch beobachten.

Besserer Code für bessere Rankings

besserer-code-für-seo-mit-wordpress

Auch der Quellcode spielt bei den Suchergebnissen eine wichtige Rolle. So kann dieser von Anfang an für eine schnellere Indexierung sorgen und so positiv auf das Ranking wirken. Suchmaschinen haben bestimmte Kriterien, nach denen sie eine Seite durchgehen und bewerten es negativ, wenn der Code einer Webseite Fehler, Lücken oder andere Hindernisse enthält.

WordPress bietet hierfür eine große Community die regelmäßig neue Designs programmiert und online stellt. Kostenpflichtige Themes werden dabei häufig von Teams erstellt, die diese ständig weiterentwickeln und verbessern. Dabei werden die neusten Web-Standards HTML5 und CSS3 verwendet, was die Suchmaschinen zusätzlich gut bewerten.

Die Häufig unterschätzte Permalink-Struktur

permalink-struktur-wordpress

Ein weiteres häufig missachtetes Ranking-Kriterium für Suchmaschinen ist die Permalink-Struktur. Webseiten deren URL aus einer nichtssagenden Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht (meine-seite.de/gftsh5567?), irritieren sowohl den Suchenden als auch die Suchmaschine selbst.

WordPress hat hierfür verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, mit denen man die URL verständlicher und besser für die Rankings gestalten kann. So ist es möglich seine Permalink-Struktur aus der Kategorie und dem Beitrags-Titel zusammensetzen zu lassen, nur den Seitennamen zu verwenden oder eine individuelle URL anzugeben.

Social Signals für besseres Ranking

social-signals-mit-wordpress

Noch bis vor Kurzem waren soziale Netzwerke nur für Privatpersonen interessant. Doch werden Aktivitäten in Facebook, Twitter und Co. immer wichtiger für Unternehmen. Auch Suchmaschinen haben diesem Trend einen Platz in Ihren Algorithmus verschafft und bewerten sogenannte Social Signals positiv.

Daher sollte man seine eigene Webseite unbedingt mit Facebook, Twitter und Google+ verknüpfen. Social Share Buttons, geteilte Beiträge seines Unternehmensblogs und Tweets deuten Suchmaschinen auf die Relevanz einer Seite im Internet hin und können so zu einer Besseren Position führen.

WordPress hat dafür entsprechende Plugins, mit denen man Beiträge automatisch in sozialen Medien teilen, Social Share Buttons einbinden und seine Aktivitäten im Social Web analysieren kann.

Ein gutes Ranking in den Suchergebnissen entscheidet heutzutage über Erfolg oder Misserfolg bei der Kundenaquise im Internet. Mit WordPress hat man viele Hilfen und Erweiterungen, die einem die Arbeit an der Seite und der Suchmaschinenoptimierung leichter machen.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.