WordPress 4.1 Neuerungen in Twenty Fifteen

Die neue Version des Content Management Systems WordPress ist da und kommt mit einem minimalistischen Template für Blogger und Webworker. Zudem gibt es ein paar Neuerungen hinsichtlich der Funktionen und des Back-End’s. Erfahre in dem heutigen Artikel mehr über die neuen Features des derzeit erfolgreichsten CMS im Web. 

Unter dem Namen „Dinah“ kommt die neue Version von WordPress und liefert zugleich ein modernes und minimalistisches WordPress Theme. Das neue Update ist nach der Jazz-Musikerin Dinah Washington benannt worden und enthält neben einigen neuen Sprachen auch eine wirklich praktische Funktion für ablenkungsfreies Schreiben.

WordPress 4.1 Neuerungen

Klickt man bei der WordPress Version 4.1 auf den Button für den Vollbildmodus, verschwinden die Leisten Rechts und Links um ein möglichst ablenkungsfreies schreiben zu ermöglichen. Benötigt man dennoch mal eine Funktion aus einer der Sitebars, muss man einfach nur den Mauszeiger in den jeweiligen Bereich bewegen und schon erscheinen die Leisten wieder.

Auch die Arbeit mit Bildern wurde in der neuen Version erheblich erleichtert. So kann man deren Ausrichtung nun bequem im selben Fenster einstellen und muss dazu nicht mehr in das Bild-Untermenü wechseln. Zudem kann man nun die Sprache in der man WordPress installiert hat nachträglich ändern. Insgesamt stehen jetzt 44 Sprachen zur Verfügung.

Das Standard Template welches mit WordPress 4.1 Dinah kommt, ist sehr minimalistisch und ideal für Blogger die den Content in den Mittelpunkt stellen wollen und wenig Wert auf Schnickschnack legen. Große Bilder und kreative Texte passen perfekt in das neue Template Dinah. Zu guter Letzt hat die Entwicklergemeinde noch an den Plugin-Bewertungsmethoden gearbeitet. Die Bewertungen basieren nun auf schon installierten Plugins von euch.

Weitere Änderungen wurden in den PHP Dateien vorgenommen, diese könnt Ihr euch im Codex genauer anschauen.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.